Radon-Thermal Dunstbad
Gerhard Röck

Öffentliche Therapiestation
Bad Gastein - Gasteinertal - Österreich
 info@dunstbad.at
 +43 (0) 6434 6127
 www.dunstbad.at

Radon-Thermal Dunstbad
Bad Gastein


Eine Besonderheit Bad Gasteins ist das kleine, in der Ortsmitte gelegene Radon-Thermal-Dunstbad unter der ärztlichen Aufsicht von Dr. Martin Mayerhofer. Seit 1825 wird diese erfolgreiche Radontherapie hier betrieben. Direkt über dem Quellstollen der Quelle IX (Elisabethquelle) wird der Thermalwasserdunst in einem Schachtsystem zu den Kastenbädern geleitet.
Das Bad Gasteiner Radon-Thermal-Dunstbad ist eine öffentliche Kuranstalt unter ärztlicher Aufsicht. Das Thermaldunstbad eignet sich besonders für Personen mit eingeschränkter Belastbarkeit. Da sowohl die Badezeit als auch die Badetemperatur (zwischen 32,5 – 41,5C) den speziellen Bedürfnissen der Gäste angeglichen werden kann, ergibt sich auch für kreislaufschwache Patienten die Möglichkeit einer optimalen Radon-Thermal-Kur.
Von der Heilstollentherapie unterscheidet sich das Dunstbad durch eine mildere Überwärmung des Körpers und die geringere Aufenthaltsdauer. Der Radongehalt ist nahezu ident. „Stollen-Light“. Dunstbäder sind ein sehr wertvolles Kurmittel. Die Heilkraft, der von den Gasteiner Thermalquellen aufsteigende Quelldunst ist schon seit Jahrhunderten bekannt.